Studie bestätigt Strategie der DBU

Studie bestätigt Strategie der DBU

Aktuelle Studie bestätigt Stratege der DBU - Deutsche Blisterunion GmbH

05.10.2011: Eine aktuelle Studie des Münchner Instituts für Gesundheitsökonomie bestätigt: Wochenblister lohnen sich. Im Modellprojekt der AOK Bayern kam das Team um Prof. Neubauer auf Einsparpotenziale von 30,90 Euro pro Woche/Patient. Auf das Jahr gerechnet sind dies rund 1.600 Euro pro Patient.

Mehr noch: Mit Wochenblistern steigt die Medikationsqualität, der Apotheker ist wieder stärker mit seiner Fachkompetenz in die Arzneimittelversorgung eingebunden, die Einhaltung der Therapietreue wird vereinfacht und führt zur Steigerung der Adherence.

Die Ergebnisse der Neubauer-Studie untermauern auch die Strategie der DBU, eine individuelle Arzneimittelversorgung für Patienten zu entwickeln, regionale Versorgungsformen für Patientenblister zu fördern und Wochenblister nach einheitlichen Qualitätsstandards herzustellen. Zugleich unterstreichen die Ergebnisse, dass die patientenindividuelle Verblisterung einen echten Gewinn für alle beteiligten Berufsgruppen darstellt. Die DBU wird dieses Jahr erstmalig mit einem eigenen Messestand auf der Expopharm vertreten sein. Mit dabei sein wird auch der strategische Partner, der Generika-Hersteller Aluid Pharma. Gehen Sie mit der DBU neue Wege in der pharmazeutischen Betreuung.

Überzeugen Sie sich selbst, und lernen Sie die DBU und ihr Angebotsspektrum in Halle 5, Stand D-07 kennen.

Kommentare sind deaktiviert.